26 Juli 2010

ein Glück nicht auf der Loveparade....

hier mal wieder ein kleiner unternehmungsbericht von andy und mir ;-)

nachdem andy den kino rekord (drei filme in 10 tagen) vor zwei wochen geknackt hat, war letzte woche ein wenig outdoor angesagt.

letzte woche waren wir gemeinsam mit meiner mama auf der größten kirmes am rhein hier in düsseldorf. war ein wirklich superschöner tag und andy hat es sehr gut gefallen - riesenrad war ein erlebnis und bei meiner lieblings-rummel-beschäftigung dem Pferderennen (wo man die kugel in verschiedene löcher schießen muß und dein pferd/kamel je nach treffer ein, zwei oder drei hüpfer nach vorne macht) habe ich sogar einmal gewonnen und konnte auch andy zu zwei runden battle überzeugen :-).
am freitag waren wir dann ganz gemütlich abseits vom gedränge das feuerwerk anschauen.

sehr schön war auch der besuch von julia und stigi aus bremen. jede abwechslung ist sehr wichtig für andy im moment, da er gerade in einem kleinen motivations loch steckt, was ja auch ganz verständlich ist in seiner situation. hoffe, bald hört das regenwetter auf, was ihn zusätzlich runterzieht...

am samstag wollten wir dann auf die loveparade, aber zu dem zeitpunkt (ca. 16 uhr) standen wir schon vor der ersten kontrolle zum gelände in einer menschenmasse und haben die schlechte organisation der veranstaltung gespürt. da ich von meinem bruder schon am telefon gehört hatte, dass es an manchen stellen des güterbahnhofs sehr eng sein soll (er war seit 14 uhr auf dem hauptgelände), haben andy und ich uns entschieden, zurück zu gehen.eine gute entscheidung, wie wir jetzt wissen.
auch als wir zurückgingen und die polizei schon weiter vorne abgesperrt hatte, spürten wir die enttäuschung und wut der zurückgewiesenen partymasse. alle wollten einfach nur unter allen umständen noch irgendwie auf das gelände kommen.
zu hause haben wir dann die schlimmen nachrichten gehört und als ich meinen bruder wegen des zusammengebrochenen handynetzes nicht erreichen konnte, hatte ich ganz schön angst um ihn. es ist ihm gott sei dank aber nix passiert.
Die Bilder dieses Tage machen uns aber - wie euch sicher auch - sehr betroffen und die vorstellung die chancenlos wir mir rollstuhl in diesem gedränge gewesen wären erst recht!

von behörden seite gibt es noch die genehmigung der Pflegestufe II als positiv zu melden :-) was uns natürlich sehr freut!!!

Ich hoffe, euch allen geht es gut,
eure Micki

Kommentare:

  1. Was mit Friede Freude Eierkuchen begann endet mit Toten ...
    MC Fit Schaller der wie man sieht voller Geldgier die Sicherheit hinten anstellte sorgte dafür!!!
    Eine Loveparade in ein Abgespertes Gebiet zu pressen... no go...
    Loveparade dass hieß immer die ganze Stadt feiert ohne Begrenzung!!! So war das in Berlin,kein Sperren und Zäune!!!
    Täglich immer mehr Tote krass...
    Big Brother make the Sound
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Micky, lieber Andy,

    ich merke gerade, dass ich schon länger nicht mehr auf eurer Seite war und bin erschüttert über eure Neuigkeiten. Mein erster Gedanke: wie undankbar und unsensibel ist man doch als Unbetroffener. Da streitet man sich mit seinem Partner über total banale Dinge und weiß gar nicht zu schätzen, dass man gesund ist und sein Leben zusammen leben darf.

    Ihr beide gebt so ein grandioses Beispiel ab für das, was wirklich zählt und ich ziehe einmal mehr meinen Hut vor eurer Kraft und eurem Mut und eurer Liebe!

    Alles Liebe und Gute für euch beide,
    Chrissie aus Hannover

    AntwortenLöschen
  3. hey ihr beiden,
    schön zu lesen, dass ihr viel unternehmt. kirmes am rhein - man, da wäre ich gerne dabei gewesen :-) mein letztes mal war genau vor 3 jahren, 1 tag vor meiner abreise nach madrid. danke nochmals für den "leicht" verspäteten geburtstagsanruf ;-); hat mich sehr gefreut, vor allem, da ich ja weiß, dass ihr viel um die ohren habt! hoffe wir sehen uns im september!
    so long,
    lemmi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo ihr Liebenden,
    würden uns sehr mal über ein paar News freuen !!
    Liebe Grüße und eine feste Umarmung...
    Deine und Eure Raus aus Könau

    AntwortenLöschen