17 April 2012

Carpe diem

Gestern am 16.04.2012 ist Andy zu Hause gestorben.
Alles ist so passiert, wie er es sich gewünscht hatte. Erleichtert darüber, dass er nun gehen konnte,in einem Moment in dem er noch nicht voller Qualen war und traurig darüber, dass ich diesen wundervollen starken Menschen nun nie mehr sehen werde - zumindest nicht in dieser Form, kann ich glaube ich noch nicht wirklich fassen, dass es nun so ist.

Danke an alle lieben Menschen, die nun um mich sind, danke für alle lieben Worte, die ihr schon gefunden habt.

Ich danke dir Andy für alles!


Kommentare:

  1. Sehr traurig zu lesen - und doch vielleicht eine Erlösung.

    Ich wünsche dir und euren Lieben -unbekannter Weise - in der kommenenden Zeit die nötige Kraft und den Blick nach vorne.

    Stefanie

    AntwortenLöschen
  2. Micki, ihr beiden hattet etwas Großartiges zusammen... eure Liebe kann der Tod nicht überwinden. Andy wird immer bei dir sein.

    Alles, alles Liebe!

    Heike

    AntwortenLöschen
  3. Wo auch immer Andy jetzt ist, ist er trotzdem bei Dir!
    In diesem Leben hat er wohl seine Aufgabe erfuellt und sich entscheiden duerfen zu gehen. Liebe Micki, ich drueck Dich ganz fest aus der Waerme Israels und bin trotz festem Glauben doch etwas traurig. Eines Tages seht Ihr Euch wieder, so denn G-tt will! Alles Liebe, Michal

    AntwortenLöschen
  4. Sehr geehrter Andy, sehr geehrte Micki,

    auch ich verfolgte immer wieder den Pfad, den Ihr zusammen gingt, und ich staunte über die Energien, die Ihr freigesetzt habt und welche im Positiven ansteckend auf einen wirkten. Gerade in einer Phase, da das Leben unmenschliche Härte zeigte, habt Ihr Euch nicht darob vergrämt, sondern es mit einer großen Würde ertragen. Ihr seid Vorbilder für andere Menschen!
    Jetzt hat Andy Euch, und alle, die ihm nahe standen, Eure Herzen in die Schatten entführt, indem er sein irdisches Vehikel gegen ein himmlisches eintauschte. Auch ich verstummte innerlich für kurz.
    Dann aber erinnerte ich mich wieder der Schwarzen Löcher im All und ihrem Ereignishorizont - die Entsprechung im Großen zum Menschen auf der Erde im Kleinen, und der Beweis, dass etwas von einem bleibt. Ein Teil vom Menschen geht in die Schatten im "Schwarzen Loch" ein, aber die Lichtgestalt (die Seele, oder wie immer man es auch nennen mag) bleibt für immer am persönlichen Ereignishorizont sichtbar und schenkt den Dagebliebenen das Licht in die Herzen zurück. Das Haupt sollte also nicht allzulange gesenkt bleiben - blicken wir doch zu Andy auf!

    Meine Gedanken sind bei Euch - diesseits und jenseits jenem unergründlichen Wunder, das man Leben nennt.

    AntwortenLöschen
  5. Ich wünsche Euch alles alles erdenklich Gute und Andy ein wundervolles leidloses Dasein wo er jetzt ist.Unglaublich mir ist so schlecht gewurden das es nun doch irgendwie plötzlich so ist.Ich denke Ihr hattet sowas magischen eine ganz besondere Liebe die Dir hoffentlich in Deiner Zukunft ganz viel Kraft gibt.Dir und allen Familienmitglieder,Freunde,Bekannte und stille Leser diesen Blogs wünsch ich nur das Beste vorallem viel Kraft liebe und Gesundheit.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Micki,ich kannte Andy nicht,habe aber immer ihr im blog mitgelesen wie es euch geht und bin jetzt über den letzten eintrag sehr erschüttert,es tut mir sehr leid,das Andy den kampf verloren hat,ich wünsche dir sehr viel kraft und zuversicht für die kommende Zeit,Andy und Du habt mir in meinen kampf sehr viel kraft gegeben durch dieses Tagebuch.Liebe Micki bleib stark!

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Micki,

    mein ganz ganz herzliches beileid!
    Ich finde Deinen eintrag sehr schön und herzlich.

    Ich hoffe Du hast vielen liebe leute um Dich herum in dieser schweren zeit.

    Ich drück Dich unbekannter weise.

    Paula

    AntwortenLöschen
  8. Danke für alles, was du für Andreas getan hast.
    Wir wünschen dir alles Gute für deine Zukunft.
    Astrid und Stefan aus Neustadt

    AntwortenLöschen
  9. Wie lange lebt der Mensch, letzten Endes?
    Lebt er tausend Tage oder einen einzigen?
    Eine Woche oder mehrere Jahrhunderte?
    Für wie lange Zeit stirbt der Mensch?
    Was bedeutet "für immer"?
    -Pablo Neruda-

    Liebe Micki,
    ich drück' Dich ganz fest und schicke Dir ganz viel Licht!
    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  10. Auch ich war seit langem ein stiller Leser und ganz oft in Gedanken bei euch-und ich kann mir nicht vorstellen,dass ihr nicht für immer in meinen Gedanken bleiben werdet.
    Obwohl ich euch beide nicht kenne,bin ich sicher,dass ihr beide euch näher standet und verbundener miteinander wart, als manch Paar,das Jahrzehnte miteinander verheiratet war!
    Liebe Micki,bleib weiterhin stark und suche die Nähe zu denen,die dich stärken -nicht zu denen,die dich schwächen!
    In tiefer Anteilnahme
    Sandra aus Bremerhaven

    AntwortenLöschen
  11. Ich möchte hier auch ein paar sachen los werden.
    Es war und ist das Beste was mir beruflich passiert ist, dass ich dich und Andy kennen gelernt habe.
    Andy war ein toller Mensch, er hat nie aufgegeben immer weiter gemacht ein richtiger Kämpfer um ihn richtig zu beschreiben würde dieser Platz hier garnicht ausreichen.Micki ich weis du willst so etwas nicht hören aber du bist ein mensch voller Liebe und Respekt, dass was du geleistet hast ist unbeschreiblich mir fehlen die worte.
    Es war so schön zu sehen wie ihr beide miteinnander umgegangen seid, diese Bilder werde ich nie vergessen.

    Dank dir Andy werde Ich mich weiterbilden bis ich Palliativ-Schwester bin.
    Du warst mein Patient mein Freund. Durch dich habe ich eine neue Freundin gewonnen,Ich bin immer für dich da miki :).

    Ich danke euch beiden das ich in eure Welt eintauchen durfte!

    Meiner Chefin möchte ich auch danken, dass Sie Verständnis dafür hatte das ich mir immer viel Zeit bei Andy genommen habe um meine Arbeit qualitativ und menschlich durch zu führen.
    Danke Frau Hommel!

    LOVE IS THE MASTERPLAN!!!!!!!!!!!!!

    Liebe Grüsse Ülkü

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Micki,

    mein herzlichstes Mitgefühl.

    ich wünsche Dir jetzt ganz viel Kraft und
    dass immer liebe Menschen um Dich sind, die
    auch Dich ein Stück weit tragen in der Zeit
    der Trauer.
    Andreas ist erlöst, erlöst von einem kranken Körper, die
    Seele ist jetzt frei.


    Lebe Dein Leben Micki.

    Alles Gute wünscht Dir Carla

    AntwortenLöschen
  13. Sibylle aus Hagen19. April 2012 um 21:04

    Liebe Micki,
    es tut mir von Herzen leid, zu lesen, dass dein lieber Andy von dieser Welt gegangen ist. Aber so wie ich das hier gelesen habe, habt ihr alle (du, eure Freunde und die ganze Familie) alles dafür getan Andy noch eine schöne Zeit zu ermöglichen. Er ist zwar für immer gegangen, aber in euren Herzen wird er für immer sein.
    Liebe Grüße aus Hagen, Sibylle. (Eine lange stille Blog-Verfolgerin)

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Micki,
    mein herzliches Beileid.
    Ich bin auch eine stille Blog-Verfolgerin gewesen und bin doch erschrocken das es doch so schnell ging. Andreas ist jetzt erlöst und hat keine quallvolle Schmerzen mehr. Wpnsche dir viel Kraft und alles erdenkliche .
    Eine stille mitfühlende Leserin

    AntwortenLöschen
  15. Ich wollte sooft schon was schreiben....aber habe es nie getan! Und nun zu diesem Anlass??? Wünsche dir und allen Angehörigen ganz viel Kraft! Und ...Andy "Laß es dir gut gehen, da wo du jetzt bist" Ich ziehe wirklich meinen Hut vor euch und finde leider dafür so gar keine Worte. Es gibt wohl doch einen Gott...

    Alles Liebe

    Doro

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Micki,
    es tut mir so unendlich leid, dass Any gehen musste. Lange hab ich hier nicht gelesen, um so erschrockener war ich und kann meine Tränen nicht aufhalten. Andy war so ein starker Mann und er musste so leiden. Du bist eine tolle, tapfere Frau. Danke das Du immer für ihn da warst. Ich bewundere Dich. Ich wünsche Dir für die Zukunft viel Kraft.

    Andy mach`s gut.

    Alles Liebe für Dich Micki

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Micki!
    Als ich heute verspätet von Andys Erlösung erfuhr, war ich natürlich traurig. Ich weiß aber, dass es Andy dort wo er jetzt ist, besser gehen wird und es tröstet mich zu wissen, dass er nun dem Körper, der ihn so lange gequält und gefangen gehalten hat, entfliegen konnte.
    Auch wenn wir uns physisch in der schweren Zeit nur selten begegnet sind, war ich in Gedanken oft bei euch und habe für euch um Kraft gebeten.
    Ich möchte allen, die die letzten Jahre für Andy erträglich gemacht haben & ihm so viel Licht ins Dunkel gebracht haben, meinen tiefsten Respekt aussprechen.
    Man kann im Leben nicht alles perfekt machen, aber was letztlich zählt ist, dass ihr zumindest versucht habt, Andys Tage zu schönen Tagen zu machen!
    Für jemand anderen da zu sein, macht einen selbst nicht vollendet, aber es macht das Leben des anderen auf jeden Fall lebenswerter!

    Micki, große Cousine! Das was du in den letzten Jahren für deinen Mann entgegen aller Umstände geleistet hast, hat für mich wirklich Vorbildfunktion! Denn du hast mehr für ihn getan, als man je ernstlich hätte verlangen können...denn du hast dieses Schicksal mit ihm geteilt und somit in meinen Augen auch einen großen Teil seiner Schmerzen mitgetragen!
    Ich denke, du hast in all der Zeit gelernt, nach vorn zu schauen & das Positive in der Zukunft zu sehen...Ich wünsche dir, dass du dir gerade dies in der nächsten Zeit beibehälst, dir aber auch genug Zeit der Trauer nehmen kannst!
    Dir sende ich auf diesem Wege nochmals viel Kraft, eine tiefe Umarmung aus "H-town" und Andy die besten Wünsche für eine leichtere Zeit in seiner neuen Welt!

    Alles Liebe, ich denke an Euch!
    Janina

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Micki,
    tief traurig und betroffen habe ich deine Mitteilung gelesen und möchte dir und Andy's Familie mein tiefes Mitgefühl aussprechen, auch im Namen der Kolleginnen die Andy noch kennen!
    So unendlich traurig der Abschied auch ist, so gut und beruhigend ist es, dass es so passieren konnte wie du es geschrieben hast und
    zumindest das ist ein kleiner Trost. Ich habe dich leider nie persönlich kennen gelernt liebe Micki, aber aus Andys Erzählungen und durch den von dir so toll weiter geführten Blog, bist du mir
    trorzdem sehr nahe und ich wünsche dir von ganzem Herzen die Kraft die du nun brauchst. Du und Andy, ihr seid zwei ganz besondere Menschen und habt allen gezeigt was Leben und was Liebe bedeutet und wie man trotz aller Widrigkeiten immer noch positiv sein kann und voller Freude die schönen Momente genießen. Ich hoffe sehr du kannst dir das bewahren, obwohl das z.Zt.sicher schwer vorstellbar ist.

    Ich wünsche dir alles erdenklich Gute für die Zukunft!
    Fühl dich fest umarmt!

    Alles Liebe
    Heike
    (Bremen, Haus der Zukunft)

    AntwortenLöschen
  19. Was bleibt?

    Als erstes bleibt Trauer, Leid und Schmerz. Trauer, das ein geliebter Mensch auf einmal nicht mehr da ist. Leid, weil man vielleicht mit diesem Menschen noch so viel machen wollte.
    Leid, weil auf einmal eine vertraute Person nicht mehr da ist, die den größten Teil des eigenen Lebens begleitet hat. Es bleibt auch Schmerz. Schmerz den man fühlt wenn man einige Dinge gesagt oder besser nicht gesagt hätte.
    Das alles sind nur einige Gründe für Trauer, Leid und Schmerz.
    Aber ist das alles was bleibt? Bleibt nicht auch Freude, Glück und Hoffnung. Freude darüber, das man so eine Peson lieben und erleben durfte. Es bleibt auch Glück. Glück, das man so jemanden hatte, der einfach merkte wann man ihn am nötigsten brauchte. Glück, das jemand da war der einen aufgefangen hat. Das Glück das man hat wenn es einen gibt zu dem zurück gekehrt werden konnte wenn es einem selber richtig beschissen ging. Glück, das man behütet
    aufgewachsen ist auch wenn man nicht immer einer Meinung war. Als letztes bleibt die Hoffnung. Hoffnung darauf das nach dem Tod ein neuer Abschnitt beginnt. Hoffnung darauf, das man nach dem Tod wieder mit denen vereint ist, die vorher gehen mussten.

    Leiderhaben wir erst heute von Andys tod gelesen,
    und mir fehlen auch in diesem Moment die passenden Worte,
    aber wir wissen, das Du liebe Micki immer für Dienen Mann dar warst. Auch haben sehr viele Menschen Dir und Andy in dieser schweren Zeit geholfen.
    Ich weiß noch wie wir Euch vor drei Jahren im St.Anna Krankenhaus kennenlernern durften.
    Das wußten wir 4 noch nicht was uns so erwartet.

    Ganz herzliche Grüße auch von Melanie, die das sher mitgenommen hat.

    Bitte bleib stark..

    die leidensgenossen aus Wesel
    Dieter

    AntwortenLöschen
  20. liebe micki, lieber andy

    ihr seid phantastisch euren gemeinsamen weg gegangen, wenn ich meinen eindruck kund geben darf. ich habe großen respekt vor euch!!!
    andy - dir alles gute da wo du nun bist.
    micki - dir viel kraft und selbstvertrauen. an dir kann ich sehen was man mit liebe bewirken kann - ich bin geflashed. danke dass es menschen wie dich gibt!

    alles liebe
    *nadine

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Micki,

    ich habe eben erfahren, dass Andy von seinem Leiden erlöst ist und bin erschüttert. Ich weiß gar nicht so richtig, was ich sagen soll... Nur so viel: Andy war so ein großartiger und lebenslustiger Mensch und ihr zusammen ein absolutes Dream Team. Selbst in den schwierigen letzten Jahren habt ihr Andys Schicksal (zumindest wirkte es hier so) mit Humor genommen und versucht, das Beste draus zu machen. Ich bin mir sicher, dass Andy bis zum Schluss sehr glücklich an deiner Seite gewesen ist und ich ziehe meinen Hut vor deiner Stärke und deinem Mut in den ganzen Jahren.
    Ich wünsche dir und euren Familien jetzt erstmal ganz viel Kraft und dass vor allem du irgendwann hoffnungsvoll in deine Zukunft blicken kannst.

    Bin in Gedanken bei dir,
    Christina

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Micki,
    mein herzlichstes Beileid und tiefste Anteilnahme. Traurig habe ich gerade erst gelesen, dass Andy gegangen ist. Ich wundere Deine Stärke mit der Du ihn durch diese schwere Krankheit und Zeit begleitet hast und es immer wieder geschafft hast, den Kopf hoch zu halten. Andy bewundere ich für seine Energie und seinen Willen aus seinem Schicksal das bestmögliche herausgeholt zu haben.

    In Gedanken bin ich bei Euch beiden
    Eine Leserin des Blogs

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Micki,
    heute habe ich über Bremerhaven erfahren dass Andreas nun erlöst ist. Auch wenn ich Euch nur im Stillen gefolgt bin, hat mich die Nachricht sehr erschüttert. Wie Ihr die letzten Jahre verlebt habt ist einfach unbeschreiblich und ich kann meine Bewunderung, meinen Respekt und meine Anteilnahme gar nicht in Worte fassen.

    Ich wünsche Dir, Andreas´ Familie und engen Kreis von ganzen Herzen alles alles Liebe und viel Kraft Eure Leben weiter zu leben. Tut es trotz der Tränen mit Freude und Leidenschaft für alles Schöne.

    Gute Nacht Andreas - wo immer Du auch bist. Wir sehen uns sicher wieder.

    Denk an Euch
    Rosi

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Micki,

    erst heute habe ich wieder einen Blick in den Blog geworfen und was ich, aufgrund der Stille bei Facebook, geahnt hatte, stand nun schwarz auf weiß auf dem Bildschirm.

    Ich schicke dir mein Beileid aus dem Osten Deutschlands. Ich habe Andis Blog Mitte letzten Jahres entdeckt und habe immer auf ein Wunder gehofft. Andy hat mich fasziniert.

    Seine Absicht auch die Schönheit einer solchen Krankheit zu zeigen konnte er verwirklichen. Wenn ich einmal so krank bin, hoffe ich, dass ich auch so liebe Freunde und Verwandte habe, wie dich, Micki, und alle Erwähnten. Dadurch, dass ihr euer Leben dann so intensiv gestaltet habt, hat Andy sicher mehr erlebt, als der ein oder andere gesunde Mensch.

    Ich wünsche dir alles Gute für die Zukunft, Micki.

    Liebe Grüße, Jenny

    AntwortenLöschen
  25. ich weiß nicht, wo ich es dir sonst schreiben soll... in meinem kopf scheint es nicht zu reichen und auf anderem wege ist es nur für andere!
    Zwei Jahre sind es erst und so viel ist passiert. ich bin sehr glücklich jetzt und doch sei dir sicher du wirst niemals vergessen sein! Doch das weißt du ja.

    Vor ein paar Wochen sehe ich dich. du sitzt dort am strand in der nacht, beobachtest die feinen wellen die heranrauschen mit einem lächeln. beamst dich herüber auf die schaukel der terasse und siehst wie ich die bilder, die wir dort geteilt haben. es ist schön, dass auch sie nach und nach wieder zu sehen sind, die bilder der letzten Jahre ein wenig platz machen für sie.

    Unser bäumchen sieht schon ein wenig aus wie ein richtiger baum.
    bis nächstes mal :-)

    In Liebe, Micki

    AntwortenLöschen