10 Mai 2010

Faule Säcke ;-)

Endlich ist es soweit - mal ein bißchen neuer stoff von micki und andy!!!! na gut, es gab natürlich immer was neues zu berichten zwischendurch, aber irgendwie ist echt immer wenn ich diesen einen gewissen zeitpunkt von ca. zwei/drei wochen verpasst habe die schreibschwelle (oder wie immer ich es nennen soll) zu hoch... verpasst.... ausserdem bin ich in den letzten monaten viel weniger am rechner, da wir uns so ziemlich durch den bürokratie dschungel durchgekämpft haben. andys schwerbehinderten ausweis - durch mit 100% und Begleitperson (jippieh kino für umsonst!!! ;-) ) - andys rente wegen voller erwerbsminderung genehmigt (ok, 230 € aber immerhin....) und die arge hat uns rausgeschmissen, da ich seit der hochzeit mit der neuen steuerklasse zuviel verdiene. also weniger büroarbeit für mich und damit auch weniger erinnerung an euch, die ihr euch schon sorgen gemacht habt... SORRY!!!!

alle, die auf facebook aktiv sind werden bestimmt schon bemerkt haben, dass andy wieder motivierter ist, mehr fotos macht, sich mehr beim schreiben zutraut. sicher hat das bei ihm auch viel mit dem wetter zu tun, zusätzlich bekommt er auch seit einigen wochen cortison, welches auch durchaus stimmungsaufhellende wirkung haben kann.
mit der ergotherapie hat er endlich wieder angefangen und die hausbesuche der lymphdrainage tun ihm sehr gut, sein gesichtsödem hat sich wahnsinnig gebessert!!!

was ihm immernoch und mal weniger - im moment gerade aber wieder mehr - zu schaffen macht, ist der zähe schleim, den er immerwieder hochhusten muss. leider gibt es immernoch keine konkrete untersuchung, die genaueres ergeben würde über die ursache und was genau da in seinem rachen los ist.
aber wir haben nun einen wunderbaren allgemein- und palliativmediziner in herrn dr. löns gefunden, der uns schon einige male in schwierigen situationen schnell und unbürokratisch geholfen hat. für mich ist es einfach so ein gutes gefühl, dass ich ihn jederzeit kontaktieren kann, auch mit einem realistischen blick auf das, was vielleicht noch alles kommen mag. nach ein paar anfangsschwierigkeiten beim ersten treffen hat auch andy inzwischen großes vertrauen in ihn gefasst.

im moment ist andy gerade für einige tage in bremerhaven mit seiner ma bei seinem bruder und obwohl es wirklich nicht einfach für mich ist, darauf vertrauen zu müssen, dass schon alles gut laufen wird, andy gut ohne mich zurecht kommt, ich genieße natürlich auch diese paar tage der totalen unabhängigkeit. einfach noch mit etwas trinken zu gehen nach dem training, für mich alleine die zeit zu vergessen in einem cafe oder am rhein. ohne immer im kopf zu haben, dass andy nun zu hause sitzt, vielleicht fragen an mich hat wegen seinem neuen apple (jaaaaa - ein riesen gerät und eine riesen aufgabe für mich, all die neuen probleme mit lösen zu müssen. ufff, mir raucht der kopf....) und schon auf mich wartet.

so oft wünsche ich mir, ihn einfach anrufen zu können von unterwegs, ihn zu einem spontanen feierabendbierchen einzuladen wie früher, und mit ihm in den lauen abendluft ein paar tapas zu schnökern. doch so einfach ist es nicht mehr, so vieles hat sich verändert, auch wenn andy innen ganz sicher immer noch der alte ist - ich weiß dass er das ist!

(ich weiß baby, wenn du das hier liest, wirst du vielleicht wieder wütend werden, und sagen, natürlich könnte ich dich spontan anrufen und wir können uns treffen - aber ich weiß halt nie, ob du in 20minuten oder in zwei stunden da sein würdest...)

Ich liebe dich trotz allem Andy und ich will an deiner Seite sein - solage ich kann und so lange du mich läßt

bis hoffentlich bald,
deine und eure Micki

Kommentare:

  1. Wir sind super froh von Euch zu hören.....
    20 Minuten oder 2 Stunden ....was solls .... die Liebe zählt ..... mal schnell mal etwas langsamer....
    liebe Grüße und eine feste Umarmung Eure
    6 Raus

    AntwortenLöschen
  2. Manchmal interessiert mich wirklich, warum genau ihr einen post, interessant oder geil oder eben traurig findet.... :-S more comments bitte!

    AntwortenLöschen
  3. Ich stehe vor einer ähnlichen Operation. Euer Blog soll Mut machen, die Schönheit des Krebses zeigen? Nach dieser Lektüre habe ich erst recht Angst.

    AntwortenLöschen
  4. traurig:
    einem wird bewußt, dass das leben, das man lebt, nicht von dauer sein muss, dass es sich schlagartig ändern kann. wie würde man wohl selbst damit fertig werden? würde man sich so zusammenraufen können, wie ihr es schafft?

    und dein letzter satz zeigt auch, dass einerseits von beiden seiten ein großer wille vorhanden ist, den weg gemeinsam zu gehen, aber andererseits von andys seite her ihm vielleicht auch mal deine bemühungen zu viel werden ("...solange du mich lässt").
    man hat das gefühl, dass egal was kommt, du für ihn da sein wirst. das ist nicht unbedingt nur traurig, sondern eher rührend und ergreifend.

    AntwortenLöschen
  5. es tut mir leid, liebe/r anonym, dass du nun mit einem unguten gefühl in deine op gehst.
    aber andy wollte in seinem blog zeigen, dass er trotz allem seine lebensfreude und seinen lebensmut nicht verliert und ich denke, besonders, wenn du dir die von ihm selber erstellten einträge kurz nach der eigentlichen großen op, die dir ja auch bevorzustehen scheint, anschaust, weißt du, was ich meine.

    er kam selber vor der op nicht gut damit zurecht, dass er fast gar keine konkreten informationen über das im netzt gefunden hat, was ihn erwartet und ich denke, auch deshalb hat er diesen blog erstellt.

    das schicksal eines schlaganfalls kann jeden von uns treffen - auch wenn das risiko bei einer op im kopfbereich natürlich erhöht ist. aber dieser ist wie gesagt nicht während der großen op, sondern während einer kleinen nachsorge op entstanden.
    ich hoffe, du wirst dir trotz allem ein beispiel an andy nehmen und weiter kämpfen.

    (wußtet ihr, dass es im buddhismus als eine ehre gilt, vor schwierige aufgaben gestellt zu werden - als zeichen, dass man eine alte seele ist, die darauf geprüft wird, ob sie bereit ist, in die nächste stufe der erleuchtung aufzusteigen !? :-) )

    AntwortenLöschen
  6. Alte Seele hin oder her klar ist doch, dass die Aufgaben vor denen wir stehen nie so schwer sind, dass man sie nicht bewältigen kann.
    Es ist eine Glaubenssache wie jeder Mensch an sein Leben herangeht.
    Ich glaube an die Vorbestimmung und das alles einen Sinn ergibt.
    Erklären will ich es garnicht, denn ich weiß es ist schwer für die meißten Menschen zu verstehen und ich will hier nicht in die Tiefe gehen.
    Also habe ich gelernt mein Ich und somit meine Seele nur denen zu öffnen wo ich die Seelenverwandschaft spüre.
    Ich bin froh heut Abend die Möglichkeit zu haben in die Kunst von Paul van Dyk spüren zu dürfen.
    Da sprühe ich und habe dieses gewisse einmalige Gefühl des Lebens in mir.
    Man muss das Leben mit offenen Armen zu sich lassen so wie es kommt. Oft verlernt man die entscheidenden Dinge war zu nehmen.
    Ich weiß, manche Prüfungen sind schwer zu ertragen aber man muß das was dahinter steht wirklich verstehen.

    Es Grüsst Euch der Big B ak Pacemaker

    AntwortenLöschen
  7. Hey Micki, hey Andy,
    puuuhh, man ist das schön mal wieder was von euch zu lesen. Habe mir schon große Sorgen gemacht und mit Borgi telefoniert, weil ich dachte, dass vielleicht irgend etwas passiert ist. Aber jetzt ist ja wieder alles gut.
    Übrigens finde ich deinen Beitrag, Micki, dieses Mal >geil< weil nach so einer langen Durststrecke endlich wieder News zu lesen sind und dazu doch sehr positive.
    Ich hoffe ihr beide könnt die Tage ohne einander wirklich geniessen, denn dass wird euch beiden bestimmt gut tun. Natürlich ist es schwer, unter euren besonderen Lebensumständen, mal los zu lassen, aber ihr werdet bestimmt beide davon profitieren, ihr müsst es nur zulassen.
    Ich wünsche euch jedenfalls, alles Gute und eine riesen Vorfreude auf euer Wiedersehen.

    Ganz liebe Grüße aus Bremen

    von Heike Grochau

    AntwortenLöschen
  8. Auf jeden Fall schön, mal wieder etwas von euch zu lesen!
    A propos lesen: Wie sieht es inzwischen damit aus? Gehen schon ganze Sätze, oder doch eher nur einzelne Worte?
    Bei Facebook bin ich nicht wegen mangelnden Datenschutzes...
    Andys Bilder sind nur dort eingestellt?
    Viele liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  9. hi micki,

    richtig, ich habe hier auch nie etwas geschrieben. vielleicht, weil ich regelmäßig mit euch telefoniere. dieses mal habe ich "traurig" geklickt, da ich die neuesten entwicklungen kenne. so schön hoffnung, optimismus und euer wille ist, es ist erschreckend zu sehen wie oft euch die realität wieder einholt. ich wünsche euch alle kraft der welt!

    AntwortenLöschen
  10. So, liebe Micki ..... die Schreibpause ist mal wieder um ....... liebe Grüße Deine Raus

    AntwortenLöschen